Erfolgreiche SFA Leichtathleten beim Alwin-Hermann Schülersportfest in Troisdorf

Die Leichtathleten der Sportfreunde Aegidienberg waren mit einer kleinen, leistungsstarken Mannschaft zum Schülersportfest der Troisdorfer LG in das Aggerstadion gefahren.

Bei bestem Leichtathletikwetter und sehr guter Beteiligung wurden anerkennenswerte Ergebnisse und etliche persönliche Bestleistungen durch die jungen SFA Leichtathleten erzielt.

Erfolgreich waren unsere jüngsten der Kinderleichtathletik KILA U10 im Mehrkampf, bestehend aus Hindernissprint, Weitsprungstaffel und Schlagwurf. Hier erreichten Noah Wördemann und Killian Fleißig mit der Mannschaft von Königswinter (6 Teilnehmer) einen 2. Platz.

Im harten Wettstreit mit der Konkurrenz sicherte sich Philipp Schellhaas (M U12) im Hochsprung mit 1,26 m den 1. Platz. Damit hat Philipp seine bisherige persönliche Bestleistung um 10 cm gesteigert. Auch im Weitsprung überzeugte Philipp. Er sprang 3,70 m und erreichte damit Platz 2.

Eine anerkennenswerte Entwicklung beobachtete man bei den Kindern W U12. Besonders leistungsstark war Ronja Behrens. Sie erreichte das Finale im 50 m Lauf und erzielte den 2. Platz in der ausgezeichneten Zeit von 7,99 sec – ihre persönliche Bestleistung.

Im 75 m B-Finale der W 12 erreichten Fenja Sonnenschein und Nele Fleißig zeitgleich das Ziel mit guten 11,26 sec. und sicherten sich Platz 3.

Den krönenden Abschluss des Schülersportfestes bildeten die 800 m Läufe der W 12 und M12. Nach einem couragierten Lauf und harten Kampf auf den letzten 30 m erzielte die in der W 12 startende Fenja Sonnenschein den 2. Platz in der ausgezeichneten Zeit von 2:44,25 Min- ihre persönliche Bestleistung. Dieser Vorgabe schloss sich der ebenfalls im 800 m Lauf startenden Jan-Luca Wördemann (M 12) an. Nach hohem Anfangstempo erreichte er mit seiner persönlichen Bestleistung in 2:43,19 Min den 1. Platz in seiner Altersgruppe.

Das harte und intensive Winter-Aufbautraining führte die Sportler zu den anerkennenswerten Leistungen, die 2018 bei den verschiedenen Wettkämpfen weiter unter Beweis gestellt werden sollen.

Die Leichtathleten der SFA trainieren jeden Dienstag und jeden Donnerstag auf dem Sportplatz Rottbitze. Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen mit zu trainieren.

SFA bei den 17. Siebengebirgsmeisterschaften in Königswinter

Freude über die sehr guten Ergebnisse

Bei ausgezeichnetem Wetter fanden die 17. Siebengebirgsmeisterschaften im Königswinterer Peter-Breuer-Stadion einen neuen Teilnehmerrekord mit 153 Teilnehmern statt. Die Sportfreunde Aegidienberg nahmen auch in diesem Jahr teil und erzielten hervorragende Ergebnisse mit drei Siebengebirgsmeistertiteln und drei Vizemeistertiteln.
Erstmals wurden neben der Kinderleichtathletik auch Einlagewettbewerbe mit verschiedenen Staffeln und Team-Wertungen für insgesamt acht Teams unter zehn Jahren in das Programm aufgenommen. Hier erzielten die jüngsten Leichtathleten der Sportfreunde Aegidienberg einen beachtlichen vierten Platz mit dem fleißigsten Punktesammler Philipp Schellhaas.

Die Ergebnisse der SFA Leichtathleten im Einzelnen:

Dreikampf - Kinder W10

1. Nele Fleißig mit 1.036 Pkt. (Kreismeisterin), (50 m: 7,5sec; Ballwurf: 15,5m; Weitsprung: 3,65m)
2. Lia Berkefeld  mit 949 Pkt. (50 m: 8,4sec; Ballwurf: 17,0m; Weitsprung: 3,95m)
3.Fenja Sonnenschein mit 925 Pkt. (50 m: 8,3sec, Ballwurf: 18,0m; Weitsprung: 3,23m)

Vierkampf – Jugend W 13

1. Lina Pusdrowski mit 1.628 Pkt. (Kreismeisterin) (75 m; 10,3sec; Weitsprung: 4,21m; Ballwurf: 26m

4x50m - , weibliche Kinder U12 –

Die Staffel der SFA siegt in 32,0sec. (Lia Berkefeld, Fenja Sonnenschein, Marcelle Grebenar, Fleißig Nele)
Nele Fleißig steht mit der 50 m Zeit von 7,5 sec. an 2. Stelle und die 4 x 50 m Staffel der SFA mit der Zeit von 32,0 sec. an 4. Stelle der DLV Bestenliste in Deutschland.

4x50m, weibliche Kinder U10

Die Staffel der SFA ist zweiter Sieger in 35,1sec (Tabea Fleißig, Antonia Stankoweit, Ronja Behrens und Mia Sondermann)

Vierkampf - Jugend W14

Franka Krechting ist Vizemeisterin mit 1.629 Pkt. (100 m: 14,9sec.; Weitsprung: 4,27m; Hochsprung: 1,32m; Kugel: 6,30 m).
Die Sportfreunde Aegidienberg danken allen Teilnehmern für ihren Einsatz und gratulieren den Siegern und Platzierten für die Erfolge. Für den Trainer Uwe Flashoff und sein Team sind diese Ergebnisse ein schöner Erfolg der Trainingsarbeit.

Trotz Regenwetters drei Meistertitel

 

Kinder und Jugendliche der SFA wieder erfolgreich

Bei sehr schlechten Witterungsbedingungen wurden am Samstag, d. 25.06.2016, die Kreismeisterschaften der Jugend U 14 und Kinder U 12 im Preuschoff-Stadion in Meckenheim durchgeführt. Aber die jungen Leichtathleten der SFA haben dem Wetter getrotzt, am Wettkampf teilgenommen und drei Kreismeistertittel gewonnen.

Kreismeisterin der Kinder W 10 wurde Nele Fleißig, die den Sprint von 50 Metern in 7,92 Sekunden bewältigte. Auch im Weitsprung siegte Nele mit 3,33 Metern. Beides sind persönliche Bestleistungen.

Kreismeisterin Jugend W 13 wurde Lina Pusdrowski im 75 Meter Sprint in der persönlichen Bestleistung von 10,87 sec. Im Weitsprung belegte sie den 5. Platz im mit 4,04 m. Ebenfalls eine persönliche Bestleistung.

Mehrere weitere Teilnehmer von den Sportfreunden Aegidienberg erzielten ebenfalls persönliche Bestleistungen im Sprint und im Weitsprung.

Wir gratulieren den Kreismeisterinnen und den Platzierten ganz herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen dem Trainer Uwe Flashoff weiterhin eine glückliche Hand bei der Trainingsarbeit.

Klaus Katzenberger

Pfingstsportfest in Siegburg

Bei mittelprächtigem Leichtathletikwetter haben unsere Leichtathleten erfolgreich an dem Pfingstsportfest in Siegburg teilgenommen.

Dabei wurden sehr gute Ergebnisse mit fünf persönlichen Bestleistungen erzielt.

Nele Fleißig in der Altersgruppe weiblich 10

1. Platz und persönliche Bestleistung  im 50 m Sprint in 7,95 sec.

6. Platz im Weitsprung und ebenfalls pers. Bestleistung mit 3,32 m.

Alexander Jordan in der Altersgruppe männlich U20

2. Platz im 800 m Lauf und persönliche Bestleistung in 2:26,16 Min.

Vincent Vohwinkel in der Altersgruppe männlich U 18

3. Platz im Hochsprung und persönliche  Bestleistung mit 1,78 m.

12. Platz im 200 m Sprint und ebenfalls persönliche  Bestleistung in 25,18 sec.

Franka Krechting Altzergruppe weiblich U16

5. Platz und persönliche Bestleistung im Hochsprung mit 1,39 m.

Eine beindruckende Wanderung, aber bei welchem Wetter

Axel Wehrens hatte eine schöne und interessante Strecke ausgewählt

 

Morgens hat es gehagelt und geschneit. Für den ganzen Tag war schlechtes Wetter angesagt. So stand der Vorstand der Abteilung Gymnastik / Leichtathletik der Sportfreunde Aegidienberg mit Axel auf dem Parkplatz in Windhagen und überlegte, ob man überhaupt wandern sollte. Und dann die Überraschung - um 11:00 Uhr standen zwölf Wanderfreunde auf dem Platz. Es gab kein Zögern mehr. Die Gruppe begann die Wanderung dick vermummt, aber entschlossen.

Axel führte die Gruppe vom Parkplatz Forum in Windhagen durch die Ortsteile Hohn, Birken, Johannisberg bis zum Ratsplatz Kirchwies im Pfaffenbachtal. Dazu vermittelte Axel eine Reihe von interessanten Informationen. So hatte man nach den ersten Ab- und Anstiegen plötzlich einen wunderschönen Blick auf das Wiedbachtal. Dort wurde auch die Idee für die nächste Wanderung geboren. Wir wandern durch das Wiedbachtal.

Es ging weiter. Trotz weiterer Schauer spendete die Sonne dann und wann einen ersten warmen Strahl und gewann schließlich die Oberhand bis die Gruppe am Ratsplatz Kirchwies im Pfaffenbachtal einen Halt einlegte und den puren Sonnenschein genießen konnte. Ein Höhepunkt der Wanderung. Dann ging es durch Windhagen City am Heckener Kreuz entlang zurück. Mit dem Anstieg verabschiedete sich auch die Sonne wieder. Das Wetter blieb aber stabil und hat sich bis zum Startpunkt gehalten. So konnten die Teilnehmer an vielen Stellen die erwachende Natur bewundern und genießen.

Am Ausgangspunkt angekommen waren sich alle Teilnehmer einig, dass es eine lohnende Wanderung gewesen war und dass beim Wandern die richtige Bekleidung ausschlaggebend ist. Nach knapp vier Stunden und ca. dreizehn Kilometern war die Gruppe wieder am Ausgangspunkt angekommen und dankte Axel für die Vorbereitung, die Durchführung und die Informationen während der Wanderung. Man war sich einig, auch in der Zukunft das Wanderangebot der Sportfreunde Aegidienberg zu nutzen.

Klaus Katzenberger

SFA stellt wieder Siebengebirgsmeister

 

Bei bestem Leichtathletikwetter wurden auf der "Peter-Breuer-Sportanlage" in Königswinter die 16. Siebengebirgsmeisterschaften der Kinder U 10 und U 12 sowie der Jugend U 14 und U 16 im Mehrkampf, bestehend aus einem Dreikampf bei den jüngeren Athleten sowie einem Vierkampf bei den Älteren, am 29. August 2015 ausgetragen.

Hierbei erreichten die jungen Athleten der Sportfreunde Aegidienberg zwei Siebengebirgsmeistertitel und weitere gute Platzierungen.

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Nele Fleißig

wurde mit 902 Punkten Siebengebirgsmeisterin im Dreikampf der Altersgruppe W 9. Sie erzielte folgende Ergebnisse:

-          50 m Sprint:           8,39 sec.,

-          Ballwurf:                 15,50 m,

    -      Weitsprung:           3,20 m.

Lina Pusdrowski

wurde mit 1.608 Punkten Siebengebirgsmeisterin im Vierkampf der Altersgruppe W 12. Sie erzielte folgende Ergebnisse:

          - 75 m Sprint:         10,96 sec, (persönliche Bestleistung!)

          - Ballwurf:               27,00 m;

          - Weitsprung:               4,37 m,

    - Hochsprung:         1,23 m.

Weiteren Platzierungen der SFA Athleten:

- Altersklasse W 9 Dreikampf (50 m Sprint, Ballwurf, Weitsprung):

2. Lia Berkefeld 814 Pkt. (8,94 sec, 15.50 m, 2,97 m).

- Altersklasse M 11  Dreikampf (50 m Sprint, Ballwurf, Weitsprung):

2. Erik Stocksiefen 956 Pkt. ( 7,96, 27,00 m, 3,92 m)

- Altersklasse W 13 Vierkampf (75 m Sprint, Ballwurf, Weitsprung, Hochsprung)

2. Franka Krechting 1.555 Pkt. (11,87 sec, 25,50 m, 4,22 m, 1,32 m)

- Altersklasse M 14 Vierkampf (100 m, Kugelst., Weitsprung, Hochsprung)

2. Jan Pusdrowski 1.464 Pkt. (14,68 sec, 6,14 m, 4,19 m, 1,36 m)

- Altersklasse W 14 Vierkampf (100 m, Kugelst., Weitsprung, Hochsprung)

3. Alena Vohwinkel 1.428 Pkt. (15,48 sec, 5,87 m, 3,74 m, 1,27 m)

- Altersklasse M 15 (100 m, Kugelst., Weitsprung, Hochsprung)

3. Marc-Luca Schneider 1.384 Pkt. (14,45 sec, 6,31 m, 4,00 m, 1,21 m)

Diese erzielten Leistungen der jungen SFA Leichtathleten erwecken die Hoffnung, dass bei weiterhin fleißigem Training auch bei den nächsten Wettkämpfen gute Platzierungen und Meistertitel erreicht werden können. Unser Trainer, Uwe Flashoff, lädt Interessierte ein, im Team mit zu trainieren. Solange das Wetter es zulässt, findet das Training auf der Sportanlage in Rottbitze statt. Dann werden die Vorbereitungen für die nächste Saison in der Turnhalle in der Burgwiesenstraße fortgesetzt. Kinder und Jugendliche können jederzeit an einem Probetraining teilnehmen.

SFA stellt wieder Kreismeister

Gute Platzierungen für weitere Teilnehmer

 

Die Ersten Kreismeisterschaften (Blockwettkämpfe) fanden in diesem Jahr im Sportpark Nord in Bonn statt. Trotz einer schlechten Wetterlage haben sich die Teilnehmer kräftig ins Zeug gelegt. Vier Athleten der Sportfreunde Aegidienberg nahmen an den Wettkämpfen teil. Bei der weiblichen Jugend (W12) wurde Lina Pusdrowski im Blockwettkampf Sprint mit 1634 Punkten Kreismeisterin in ihrer Klasse.

Weitere Ergebnisse:

Im Blockwettkampf Sprint, Jugend W13 erreichte Franka Krechting (1688 Pkt.) eine gute Platzierung. Sie übersprang 1,30 Meter und erzielte damit eine persönliche Bestleistung.

Im Blockwettkampf der Jugend W14 erreichte Alena Vohwinkel mit 1580 Punkten einen anerkennenswerten dritten Platz. Ebenso erreichte Jan Pusdrowski mit 1669 Punkten einen dritten Platz bei der Jugend M14.

 

Das Leichtathletiktraining der Kinder und Jugendlichen findet immer dienstags und donnerstags von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Sportplatz Rottbitze statt. Weitere Informationen im Internet: http://www.sf-aegidienberg.de/abteilungen/gymnastik-leichtathletik/trainingsangebote.html.

Klaus Katzenberger: Tel.: 02224 - 8451 oder Uwe Flashoff: 02645 - 970378

 

 

 

 

Mit Franz in der Wahner Heide

Bei traumhaften Wetter eine wunderschöne Tour

Das Wetter hatte dieses Mal ein Einsehen für die Wanderer der Sportfreunde Aegidienberg. Bei der letzen Wanderung war Regenbekleidung zwingend. Und dieses Mal? Fünfundzwanzig Wanderer trafen sich auf dem Aegidiusplatz und fragten sich noch am Morgen, wie sich das Wetter wohl im Laufe des Tages weiterentwickeln würde. Mit mehreren Autos fuhren die Wanderfreunde in die Wahner Heide. Dort angekommen hatte das Wetter sich bereits positiv entwickelt und die Sonne strahlte fast ungehindert. Franz Schelkle, der das Gebiet bestens kennt, führte die Gruppe durch die von Ginster gelb blühende Heide zuerst an den Leyenweiher. Auf dem Weg dorthin verdunkelt sich der Himmel und einige Wander wollten bereits auf Regenbekleidung umrüsten. Aber diese Bedrohung bestand nur kurzzeitig und das Wetter hatte ein Einsehen. Blühende Pflanzen, wunderschöne wuchtige Eichen, Buchen und Birken mit den frischen hellgrünen Blättern waren ein purer Naturgenuss. Am Boden Maikäfer und in der Luft Raubvögel vermittelten das Gefühl, dass man sich in gesunder Natur bewegte. Das Gezwitscher der Vögel, von denen viele wahrscheinlich jetzt brüten, unterstrich das Naturgefühl. Am Leyenweiher bereiteten zwei schön gezeichnete und zutrauliche Gänse der Gruppe viel Vergnügen.

Vom Leyenweiher ging es dann zur ehemaligen Telegraphenstation, die 1832 auf Anordnung König FriedrichWilhelm II von Preußen als Teil einer optischen Telegraphenline eingerichtet wurde. Von diesem hoch gelegenen Punkt hatte man einen beindruckenden Rundblick über weite Teile der Heide, aber auch auf die landenden Flugzeuge. Man kann beobachten, wie das ehemalige militärische Übungsgelände von Jahr zu Jahr von der Natur zurück erobert wird. Die Gruppe war sich einig: Ein einzigartiges Wandergebiet.

Als die Gruppe nach rund drei Stunden wieder auf dem Parkplatz ankam, bestand der Wunsch, trotz der eingelegten Mittagspause, nach Kaffee, Kuchen und Eis. Mit einem kurzen Autotrip zum wunderschönen Gartencafe in der Nähe der Telegraphenstation beendete die Gruppe die Wanderung mit einem besonderen Dank an Franz, der das alles wieder einmal perfekt organisiert hatte.

Einladung zur Wanderung mit Franz

Es ist wieder soweit. Die Sportfreunde Aegidienberg / Abteilung Gymnastik / Leichtathletik laden zum "Wandern mit Franz“ ein.

Wann: Sonntag, 21. September 2014, 10:00 Uhr

Wo: Treffpunkt ist der Aegidiusplatz

Wir fahren gemeinsamen mit dem eigenen PKW zum Ausgangspunkt.

Beginn und Ende der Wanderung ist der „Mantelparkplatz“ zwischen Heisterbacherrott und Kloster Heisterbach

Wanderroute: Vom Parkplatz aus geht es hoch zum Petersberg und weiter über den Nonnenstromberg zum Stenzelberg und von hier zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Eine Einkehr ist nicht vorgesehen, Rucksackverpflegung ist angesagt.

Rückfragen an Schelkle Franz  Tel.02224 80699

 

 

 

Leichtathletik Siebengebirgsmeisterschaften in Königswinter

 

SFA Teilnehmer wieder mit Top-Leistungen

 

Fünfundzwanzig Teilnehmer der Sportfreunde Aegidienberg haben an den Leichtathletikwettkämpfen im Peter-Breuer-Stadion in Königswinter teilgenommen.Bei gutem LA-Wetter wurden wieder sehr gute Leistungen erzielt.

Die SFA stellen zwei Siebengebirgsmeister und erzielten vier zweite Plätze, vier dritte Plätze und fünf vierte Plätze.

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Siebengebirgsmeister wurden in der Klasse

-        W 11 Lina Pusdrowski mit 1.183 Pkt. (50 m:7,92 sec; Weitsprung: 4,00 m und Ballwurf:25,50 m) In allen drei Disziplinen erreichte Lina pers. Bestleistungen!

-        M 15 Vincent Vohwinkel mit 2020 Pkt. (100 m:12,71 sec.[pers. Bestleistung!]; Kugel:10,10 m; Weitsprung: 4,91 m sowie Hochsprung: 1,65 m)

Zweite Plätze:

       W 8

-    
Fenja Sonnenschein: 694 Pkt. (50 m: 9,41 sec, Ballwurf: 11,00 m und Weitsprung 2,71 m )

       -        Katharina Mielke: 800 m in 3:48,24 Min

               M 8

-        Tom Sondermann: 543 Pkt. (50 m: 9,55 sec., Ballwurf:18,50 m und Weitsprung: 2,51 m)

M 13

-        Jan Pusdrowski: 800 m in 2:52,59 Min.

Dritte Plätze:

        W 8

-        Lia Berkefeld: 651 Pkt. (50 m: 9,25 sec. - schnellste Zeit ihrer Altersklasse und pers. Bestleistung -, Ballwurf: 9,50 m und Weitsprung 2,70 m)

          M10

-        Eric Stocksiefen: 898 Pkt. (50 m: 8,26 sec., Ballwurf: 29,00 m und Weitsprung mit 3,55 m die zweitbeste Weite seiner Altersklasse und pers. Bestleistung!)

M 13

-        Jan Pusdrowski:1.293 Pkt. (75 m: 11,3 sec., Ballwurf: 26,50 m, Weitsprung: 3,74 m und Hochsprung: 1,16 m)

M 8

-        Jan Luca Wördemann: 800 m in 3:54,46 Min. 

 

Das SFA - Team gratuliert den erfolgreichen Athleten und ihrem Trainer, Uwe Flashoff, für diese Ergebnisse. Der Trainer lädt zu einem intensiven Wintertraining in die Sporthalle in der Burgwiesenstraße ein. Wir alle haben das Ziel, diese Ergebnisse im nächsten Jahr weiter zu steigern.

Klaus Katzenberger

 

 

SFA - Leichtathleten stellen einen Kreismeister

Alle Altersklassen mit hervorragenden Platzierungen.

 

Die diesjährigen Leichtathletik Kreismeisterschaften der Kinder und Jugendlichen fanden bei denkbar schlechtem Wetter im Troisdorfer Aggerstadion statt. Trotzdem haben die Teilenehmer der Sportfreunde Aegidienberg hervorragende Ergebnisse erzielt.

Lea Roesner, Altersklasse W10, gewann den Hochsprung mit 1,05 Metern und wurde damit Kreismeisterin. Es war Leas persönliche Bestleistung.

Lina Pusdrowski, Altersklasse W11, spurtete 50 Meter in 8,08 sec und wurde wie beim Hochsprung mit 1,15 Meter und beim Weitsprung mit 3,82 Metern jeweils zweite.

Vincent Vohwinkel, Altersklasse M15, erreichte im Hochsprung mit 1,68 Metern und beim Weitsprung mit 5,08 Metern jeweils den zweiten Platz. Trotz des schlechten Wetters erzielte er mit der Weitsprungleistung eine persönliche Bestleistung.

Alena Vohwinkel, Altersklasse W13, erreichte im Hochsprung trotz großer Konkurrenz mit 1,25 Metern noch einen anerkennenswerten 5. Platz.

Die SFA gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern und ihrem Trainer, Uwe Flashoff, für ihre Erfolge.

Großer Teamgeist bei den SFA Leichtathleten

                Hochsprunganlauf mit freiwilligen Helfern realisiert

Der Teamgeist hat eine großartige Leistung erbracht und dadurch ca. ein Drittel der Angebotskosten für den Hochsprunganlauf eingespart.

Als 2010 der Sportplatz in Rottbitze gebaut wurde, hatten die SFA keine Leichtathleten mehr, weil der alte Sportplatz kein angemessenes Training erlaubte. Auch das Ablegen des Deutschen Sportabzeichens war in Rottbitze nur teilweise möglich. Man war anfangs mit einem eingeschränkten Hochsprungbereich zufrieden. In der Zwischenzeit ist die Gruppe der Leichtathleten angewachsen und die Sportabzeichenabnahme hat einen Aufschwung erlebt. Der Bau eines angemessenen Hochsprunganlaufs wurde notwendig.

Technische Prüfungen und Angebote von Firmen überstiegen die finanziellen Möglichkeiten des Vereins. Unsere Nachfragen bei der BHAG und der Sparkasse Bad Honnef stießen auf Entgegenkommen. Beide Institutionen haben für die Anlage gespendet. Letztlich hat der Förderverein der SFA einen Zuschuss bewilligt. Trotzdem blieb noch eine nennenswerte Summe zur Finanzierung offen. Guter Rat war teuer. Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der SFA, Rolf Limbach, ergriff die Initiative und schlug vor: "Das machen wir in Eigenarbeit". Das Material wurde bestellt, ein Wochenende bestimmt und an zwei Arbeitstagen waren jeweils mehr als zehn Helfer - Eltern, Jugendliche, Trainer, Vorstandsmitglieder - anwesend. Mit gemeinsamen Kräften und der Expertise der Freiwilligen ist es gelungen einen angemessenen Anlauf zu installieren. Mit den Spendern, Förderern und freiwilligen Helfern ist es gelungen eine wesentliche Verbesserung für die Breitensportler in Rottbitze zu erreichen.

 

Allen Spendern, Förderern und Helfern ein herzliches Danke vom gesamten Verein.