Veröffentlicht am 12.12.2017 um 12:21

Siebengebirgsmarathon im Schnee(sturm)

Kategorie: Verein
Moritz auf der Heide wiederholt Marathonsieg

Bad Honnef-Aegidienberg: Für die knapp 350 Halbmarathonläufer waren die Bedingungen auf der verschneiten, gebirgigen Laufstrecke im Siebengebirge nicht einfach. Knüppeldick traf es die 400 Marthonis nach moderatem Beginn : Stundenlang tobte der Schneesturm und verlangte von den Läufern und Streckenposten eine große Energieleistung. Die meisten finishten im warmen Bürgerhaus im „Schneemannkostüm“. Erstaunlich war daher, daß Vorjahressieger Moritz auf der Heide (LAZ) bei seinem erneuten einsamen Triumph in 2 :42 Std. nur 5 Minuten länger unterwgs war als 2017. 20 Minuten dauerte es bis der Zweitplatzierte Markus Mey in die Halle einlief und sich der wieder hervorragenden Endversorgung widmen konnte. Dritter, nur wenige Sek. Dahinter: Alexander Löhr in 3:02,22. Der Einlauf der Damen: Lara Belke (SSF Bonn), Martina Görlich und Dioni Gorla teilten sich das Podium. Beim Halbmarathon siegte der Engländer Gary Wilberforce (SSF Bonn, 1:17,07) vor dem Schotten Nikki Johnstone (Düsseldorf, 1:20,49). Dritter in 1:28,22 und Sieger der M45: Ingo Neumann aus Andernach. Schon als Gesamtvierte errreichte die schnellste Frau das Ziel: Lokalmatadorin Annika Peiler von den SSF Bonn (1:30,52) vor Adele Blaise-Sohnius (LAZ) und Susanne Vizzari (TUS Deuz). Glücklich am Ende eines für alle anstrengenden Tages : Thomas Hahn und Andreas Diehl vom Orga-Team freuten sich, dass trotz extremer Wetterkapriolen fast alle Teilnehmer das Ziel erreichten, gut betreut von den vielen Helfern von TRI POWER Rhein-Sieg, SFA,HTV, Polizei und DRK.(bf)